Suche
Auf einen Blick

POSITIONEN DES IZZ ZUR REFORM DER ZUCKERMARKTORDNUNG 2015

NEUORDNUNG DES EU-ZUCKERMARKTS

Die zuckerverarbeitende Lebensmittelwirtschaft in Deutschland tritt für eine wettbewerbs- und zukunftsorientierte Neuordnung des Europäischen Zuckermarktes ein.

ERHALT DER ZUCKERERZEUGUNG IN DER EU

Zuckererzeugung in der EU und adäquater EU-Außenschutz sind notwendig. Der von der Politik gewollte Schutz sollte aber allein den Rübenerzeugern zu Gute kommen.

AUFGABE DES QUOTENSYSTEMS

Das Quotensystem für Zucker wird mit der gerade vereinbarten Reform der Europäischen Argrarpolitik im 2017 aufgegeben werden. Das ist zwei Jahre zu spät.

mehr …

Blog Index
The journal that this archive was targeting has been deleted. Please update your configuration.
Dienstag
Jan082013

Einladung zur Pressekonferenz am 15.01.2013

Infozentrum Zuckerverwender fordert fairen Zuckermarkt - Abschaffung der Zuckerquote überfällig


Pressekonferenz
am Dienstag, 15. Januar 2013, um 11:00 Uhr
Haus der Bundespressekonferenz (Tagungszentrum),
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

Die zuckerverwendende Lebensmittelindustrie leidet unter der durch die Zuckermarktordnung verursachten Zuckerknappheit. Die Folgen waren Versorgungsengpässe und gestiegene Zuckerpreise um bis zu 50 Prozent. Aufträge mussten abgesagt werden und wertvolle Wachstumschancen wurden verpasst. Mittlerweile haben Ertragsrückgänge und Versorgungsprobleme zu den ersten Insolvenzen und Betriebsschließungen geführt und Arbeitsplätze gekostet.

Aus agrarpolitischer Sicht nimmt die Zuckerquote eine Sonderrolle ein. Es stellen sich die Fragen, ob die Quote noch in die heutige marktorientierte Agrarpolitik passt und zu welchen absurden Folgen diese verfehlte Politik führt?

Über diese Aspekte und die Situation der zuckerverwendenden Lebensmittelindustrie werden bei der Pressekonferenz berichten:

  • Dr. Dietmar Kendziur, Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.V.
  • Konrad Linkenheil, Vorsitzender des Bundesverbandes der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie e.V.
  • Wolfgang Stubbe, Vorsitzender Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V.
  • Karl-Heinz Johnen, Geschäftsführer Zentis GmbH & Co. KG

Zusagen bitte auf beigefügtem Antwortfax +49 (0)228 – 604 8522 oder telefonisch +49 (0)228 – 604 85 13.

Antwortfax